• roootwild1.jpg
  • rotwild_mini.jpg
  • schwarzwildschwein.jpg
  • damhirsch.jpg
  • schwein1_mini.jpg
  • schwarzwild_mini.jpg
  • schwein2_mini.jpg

Sachkundelehrgang für die Immobilisation vom Gehegewild mit Blasrohr und Narkosegewehr gemäß § 5 Tierschutzgesetz


Dieser Sachkundelehrgang wird vom Verband landwirtschaftlicher Wildhalter NRW durchgeführt. Veranstaltungsort ist Bildungszentrum Wasserburg Rindern, Wasserburgallee 120, 47533 Kleve-Rindern

Inhalte:

  • Verhalten, Biologie und Physiologie beim Gehegewild
  • Gesetzliche Grundlagen bei der Betäubung und Tötung von Gehegewild und Rindern
  • Waffengesetz
  • Tierschutzschlachtverordnung
  • VO (EG) 853/2004
  • tierische Lebensmittelhygieneverordnung
  • Lebensmittelhygieneverordnung
  • Grundkenntnisse der Anatomie und Physiologie
  • Waffensachkunde, Umgang mit Waffen und Projektile
  • Handhabung  von Narkoseprojektoren und –projektile, Befühlen von Narkosespritzen
  • Arzneimittelrecht
  • Rechtssystematik bei der Immobilisation gemäß § 5 Tierschutzgesetz
  • Umgang mit Narkosewaffen und Projektile
  • Praktische Übungen zu den Projektoren und Projektilen

Referenten:

  • Dr. Marek Steigert, Tierarzt
  • Ionel Constantin, Verband landwirtschaftlicher Wildhalter NRW
  • Manfred Wiskamp, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Sicherheit von nicht militärischen Schießständen
  • Bernd von Gerichten, TELINJECT veterinärmedizinische Spezialgeräte GmbH

Termin:

Der Lehrgang findet von 05.09.-06.09.2020 statt. Sollten sich früher mehr als 15 Interessenten angemeldet haben, kann der Lehrgang früher terminiert werden.

Anmeldung:

Interessenten können sich bei der Geschäftsstelle anmelden:

Tel.: (02 82 1) 98 69 6,

Handy: (+49) 178 37 73 45 0

Fax: (02 82 1) 97 28 70

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mindestens 2 Wochen vor Lehrgangsbeginn werden die angemeldeten Teilnehmer schriftlich zum Lehrgang eingeladen. Mit der Einladung erhalten die Teilnehmer das Programm, die Unterlagen und die schriftlichen Voraussetzungen für die Teilnahme am Lehrgang.

Kosten:

Die Kosten für den Lehrgang inklusiv Unterlagen, Prüfungsgebühren, Übernachtung und Vollverpflegung betragen für Mitglieder des Landesverbandes NRW 481,80 € und für andere Personen 531,80 €. Es besteht die Möglichkeit im Gästehaus vom Wasserburg zu übernachten (EZ, D, WC). Die Kosten für die Übernachtung, Frühstück und Abendessen betragen zusätzlich 55,90 €.